Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   26.11.15 12:34
    nutzlose und unwichtige
   28.03.16 12:15
    nutzlose und unwichtes b


http://myblog.de/ersterschritt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Die Kinder sind krank, was nun?

Die Kinder sind krank, was nun? Eine Frage, die sich alle Eltern immer wieder stellen müssen.

Kinder sind oft krank, das ist ja bekannt. Vor allem jetzt im Winter scheinen die Erkältungen in der Schule oder im Kindergarten ständig jemanden zu treffen. Eine einfacher Erkältung und Husten sind dabei nichts schlimmes und gehen relativ schnell vorbei. Nur Komplikationen, wie eine Lungenentzündung, machen vielen Angst.

Wenn meine Kinder krank sind, achte ich besonders darauf, dass sie jede Menge trinken. Egal ob Wasser, Tee oder elektrolytenhaltige Getränke, Hauptsache sie trinken etwas, denn sowohl bei Fieber oder bei Durchfall verlieren die Kleinen schnell eine ganze Menge Flüssigkeit.
Wenn sie sich weigern zu trinken, kann man sie immer noch mit Wassereis austricksen. Eis und etwas Süßes ist auch für ein kranken Kind schwer abzuschlagen.

Auch wenn ich sonst sehr streng bin was Fernsehzeiten und sonstige Regeln bei uns zu Hause angeht, wenn die Kleinen krank bin sehe ich das etwas lockerer. Wenn ich möchte, dass sie ruhig liegen bleiben, müssen sie sich ja trotzdem irgendwie beschäftigen um nicht auf dummer Gedanken zu kommen und dann können sie von mir aus auch mal einen Film mehr ansehen.

Medikamente versuche ich eigentlich zu vermeiden aber manche helfen sicherlich, auch wenn man vielleicht nur dran glauben muss. Aber das ist das Schöne am Placeboeffekt.

Schon in meiner eigenen Kindheit gab es zum Beispiel immer Mucosolvan. Auch die Kinder Em Eukal gebe ich meinen Kinder immer gerne.



29.11.15 16:30


Werbung


Stressfrei Reisen mit Kindern


Reisen ist auch ohne Kinder manchmal schon eine Herausforderung. Staus, verspätete Flüge, und verlorenes Gepäck können einen schon mal um den Verstand bringen. Aber alle Eltern, die schonmal mit ihren Kinder verreist sind wissen, dass das nochmal eine Stufe schwieriger ist. Die Koffer zu packen und dabei auf wirlich jede Eventualität vorbereitet zu sein und das Lieblingskuscheltier nicht zu vergessen ist da nur eins von vielen Hindernissen.



Hier also mal ein paar Tipps, wie man einen Ausflug übers Wochenende, den Sommerurlaub oder die Tage bei den Großeltern weiter weg gut überstehen kann.

  1. Die Kinder informieren

    Ständige Fragen wie „wann kommen wir endlich an?“ kann man auf ein minimum beschränken, indem man den Kindern erzählt wohin es geht, was auf sie auf der Reise zukommen wird, was man am Zielort alles vorhat und auch was für Probleme möglicherweise auftreten können (Staus, Wartezeiten am Flughafen, etc.). Dadurch können sie nicht nur Vorfreude aufbauen, sie können auch überlegen, welches Spielzeug sie für diese Gelegenheit am liebsten mitnehmen wollen und sie werden weniger genervt sein, wenn mal nicht alles nach Plan läuft.

  2. Intelligent packen

    Medikamente, extra Kleidung, Zahnbürsten, Snacks, Getränke für unterwegs... Am besten auf zwei Taschen verteilt, falls mal eine verloren geht. So hat man immer etwas Ersatz und steht im Notfall nicht ganz ohne da. Auch die Snacks können die Stimmung aufrecht erhalten, wenn man überraschenderweise mal lange warten muss oder man unterwegs kein Restaurant oder keinen Supermarkt findet.

  3. Ganz früh oder spät am Tag losfahren.

  4. Spiele im voraus Planen, damit keine Langweile entsteht. Dafür gibt es jede Menge Tipps online, und auch Musik oder Bücher können die Zeit schneller vergehen lassen.

28.11.15 18:22


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung